Buchen Sie Ihre Ferien
Glückwunsch!
Sie haben
garantiert den
besten Preis
gefunden.

Wir garantieren Ihnen auf
www.hotelwalther.ch die besten
verfügbaren Zimmerpreise.

Wenn Sie beim Preisvergleich auf einer anderen Website einen günstigeren Preis am selben Buchungstag finden, werden wir den Preis zu Ihren Gunsten anpassen.

Nehmen Sie die Bestpreis-Garantie in Anspruch, wenn die folgenden Voraussetzungen beim Preisvergleich erfüllt sind.

  • Dieselbe Art der Unterbringung (mit/ohne Frühstück)
  • Gleiche Zimmerkategorie
  • Gleicher Reservationszeitraum/Aufenthaltsdauer
  • Gleiche Anzahl Gäste pro Zimmer
  • Gleiche Geschäftsbedingungen/gleiche Annulationsmodalitäten

Portrait

Tradition meets Zeitgeist

Fühlen Sie sich aufgehoben – Von der Begrüssungserfrischung bis zur Verabschiedung. Geniessen Sie das entspannt-moderne Lebensgefühl unseres familiären Grand Hotels. Wir vom Hotel Walther schreiben Gastfreundschaft gross - bereits seit drei Generationen.
Erleben Sie die Bergwelt Pontresinas - Ob relaxed vom Liegestuhl aus, oder hautnah auf einer Wanderung. Das älteste Bergsteigerdorf fasziniert zu jeder Jahreszeit durch seine Natur und seine sportlichen wie kulturellen Möglichkeiten.
Entspannen Sie auf Ihre Weise - In der stimmigen Wellnessoase oder mit abwechslungsreicher Kulinarik im Restaurant Ihrer Wahl: Sie entscheiden, was Ihnen guttut, jederzeit. Das ist das Hotel Walther in Pontresina. Das weltoffene Ambiente für alle Optionen und jeden Charakter.

Wir freuen uns sehr darauf, Sie einmal und immer wieder bei uns zu haben.
Ihre Gastgeber Familie

Familie Anne-Rose und Thomas Walther und das Walther-Team

 

Mehr über das Hotel Walther

Das 4-Sterne-Superior Hotel Walther ist Mitglied der Vereinigung Relais & Châteaux, die sich der hochwertigen Kulinarik und Bewahrung der traditionellen Gastfreundschaft verschrieben hat. Apropos Kulinarik, Gastfreundschaft und Tradition: Zum Hotel Walther gehört auch das 3-Sterne-Haus Steinbock. Es ist eines der ältesten Gasthäuser von Pontresina und bekannt für seine typische Engadiner Küche.
Alle Informationen unter www.hotelsteinbock.ch   

Das Ambiente

Alles kann, nichts muss! Und mit ‚alles’ sind die zahllosen Möglichkeiten gemeint, die Sie zum individuellen Relaxen bei uns einladen. Denn die Umgebung des Bernina Massivs und Verkehrsanbindung direkt vor der Tür ermöglicht eine Vielzahl an sportlichen sowie kulturellen Erlebnissen. Wer den Fuss eben nicht zu weit vor die Tür setzen will, kann das getrost. Denn mit attraktivem Spa- und Wellnessangebot, hauseigenen Tennisplätzen im Sommer sowie vier einzigartigen Restaurants bietet das Walther eine eigene Erlebniswelt. Geniessen Sie die familiäre Atmosphäre des neu gestalteten Jugendstilhauses, die durch die persönliche Leitung der Familie Walther besonders zum Tragen kommt.

Facts and Figures

  • 57 Zimmer                
  • 11 Junior-Suiten            
  • 2 Suiten                
  • 4-Sterne-Superior Kategorie        
  • 4 Restaurants
  • 3 Tennisplätze auf Sand
  • 3. Walther-Generation
  • Parkanlage mit Liegewiese, Terrasse, Veranda und Spielplatz
  • Relais & Châteaux-Mitglied
  • W-Lan inclusive
  • Wellnessoase Aqua Viva von Dampfbad über Grotte bis hin zu Massagen und Wasserfall mit Fussbad

Das Plus

  • Das Klima: Pontresina ist sonnig und windgeschützt auf 1'800 Metern über Meer mit hochalpinem   Klima und Südlage.
  • Die Landschaft: Die imposante Bergwelt beeindruckt am Fusse des Berninamassivs
  • Die Natur: Die intakte, alpine Landschaft mit Arven- und Lärchenwäldern, Seen und Bergen.
  • Die Familie: Wir beherbergen Sie persönlich, open minded und individuell
  • Der Kontrast: Das Haus im Jugendstil vereint modernes Design mit seinen Wurzeln aus der Belle Époque. Erstaunlich? Walther!
  • Das Praktische: Hoteleigene Tiefgarage und kostenloser Transfer vom und zum Bahnhof Pontresina
  • Der Mix: Ob kulinarischer Geniesser, Wellness-Lover, Sportlerin, Relaxer, Kulturinteressierte oder Familienbanden. Alle vereint unter dem Walther-Dach.

Führungsteam

Nico Senn, Vizedirektor & HR-Manager

Nico Senn checkte beruflich in Wien, Shanghai und Zürich ein, bevor er die Tür des Hotels Walther öffnete und als Vizedirektor / Human Resources Verantwortlicher Platz nahm. Was man da können muss? Alles. Aber vor allem ein Gastgeber aus Leidenschaft sein. Kein Problem für den Koch, F&B-Manager und Hotelier, der für unsere Gäste alles möglich macht, auch wenn es zuerst unmöglich scheint.

Caroline Friedli, Direktionsassistentin

Nach erfolgreichen Wanderjahren hat sie sich fürs Hotel Walther entschieden. Ihre wertvolle Unterstützung hält der Direktion täglich den Rücken frei und was die Kämpfernatur aus Schaffhausen einst in den Bann zog, lässt sie auch heute nicht los: Die ganze Vielfalt eines Hotelbetriebes mit seinen Gästen - für die sie stets ein offenes Ohr hat.

Gody Zeller, Chef de bar

Die Bartheke gehört ihm. Kaum einer kennt die Marken des Abends besser und spricht ihre Geheimsprache so wie „Gody“. Prickelnd? Tiefrot? Eiskalt? Der smarte Evergreen ist seit 1980 bekannt für legendäre Apéros und dafür, immer den richtigen Geschmackstreffer bei seinen Gästen zu landen. Er selbst landet am liebsten im Süden und zum körperlichen Ausgleich auf Biketrails und den Pisten von Diavolezza und Lagalb.

Peter Maxlmoser, Küchenchef

Gestartet als Sous-Chef im Hotel Walther und weitere 8 Jahre als Küchenchef am Steinbockherd, ist Peter Maxlmoser nun mit viel Inspiration, Können und Hingabe in die Walther-Küche zurückgekehrt. Denn seine Rezepte von nah und fern schmeckt der gebürtige Bayer immer wieder neu interpretiert, zu modernen Wundern ab ohne dabei einen Hauch von Bodenständigkeit vermissen zu lassen.

Claudia Fallini, Hausdame

Die Hausdame bündelt Kräfte. Mehr als 25 an der Zahl, aus Portugal, Rumänien, Spanien, Italien und der Schweiz stammend und miteinander für zwei Dinge da: Glanz und Ordnung zwischen Tisch, Bett und Wäsche. Dabei vergisst die temperamentvolle Gouvernante nie, was ihr besonders am Herzen liegt: Unsere Gäste und ihre Crew, für die ihr stets kleine Aufmerksamkeiten einfallen.

Sabine Crameri, Chef de réception

Nicht bloss Check-in, Check-out. Nein! Sabine Crameri verfolgt jeden Schritt ihrer Gäste – von der ersten bis zur letzten Minute. Das liegt an ihrem Organisationstalent, dem guten Gedächtnis und ihrer Passion für eine individuelle, perfekte Gästebetreuung. Auf Trab ist die gebürtige Deutsche auch nach Feierabend. Dann, wenn sie zu ihrem Maiensäss im Puschlav aufbricht und sich selbst zum Gast macht.

Dino Martelli, Maitre d’hôtel

Wer in der Stüva oder dem Grand Restaurant Platz nimmt, ist in seiner Obhut. Mit seinen in Weiss gekleideten Mitarbeitern hat er sich auf Wünsche-lesen spezialisiert und krönt diese Gabe mit viel Faszination und Wissen über Weine und Delikatessen. Kein Wunder. Der Maitre d’ hôtel verkörpert unsere Genusstradition seit 35 Jahren und bringt seine Passion täglich neu vom weinreichen Veltlin bis nach Pontresina auf den Tisch.