Buchen Sie Ihre Ferien
Glückwunsch!
Sie haben
garantiert den
besten Preis
gefunden.

Wir garantieren Ihnen auf
www.hotelwalther.ch die besten
verfügbaren Zimmerpreise.

Wenn Sie beim Preisvergleich auf einer anderen Website einen günstigeren Preis am selben Buchungstag finden, werden wir den Preis zu Ihren Gunsten anpassen.

Nehmen Sie die Bestpreis-Garantie in Anspruch, wenn die folgenden Voraussetzungen beim Preisvergleich erfüllt sind.

  • Dieselbe Art der Unterbringung (mit/ohne Frühstück)
  • Gleiche Zimmerkategorie
  • Gleicher Reservationszeitraum/Aufenthaltsdauer
  • Gleiche Anzahl Gäste pro Zimmer
  • Gleiche Geschäftsbedingungen/gleiche Annulationsmodalitäten

Neugestaltung 2017

Zurück in die Zukunft

2017 erhielten Eingangsbereich, Réception, Lobby, Grand Restaurant, Bar und Smoker’s Lounge des Hotel Walther einen frischen und lebendigen Look. Ein 3.3 Millionen-Geschenk an sich selbst zum 110-jährigen Hotel-Jubiläum, das den Gästen noch mehr Komfort ermöglicht.

Geplant und gezeichnet wurden die neuen Räumlichkeiten von Interior Designerin Virginia Maissen. Mit gezielten architektonischen Eingriffen und einer massgeschneiderten Gestaltungswelt mit Bezug zur lokalen Umgebung hat sie dem Erdgeschoss ein unvergleichliches Gewand verpasst. «Mein Bestreben war es, die Qualitäten und Werte des Hotels wie Gastfreundschaft, Tradition und Beständigkeit für den Gast sicht- und spürbar zu machen», erklärt die gebürtige Bündnerin. Dabei spielte das Motto «zurück zum Ursprung» eine zentrale Rolle.

Viele einzigartige Original-Elemente des in der Belle Époque erbauten Hotels wurden im Laufe der Zeit verdeckt. In enger Zusammenarbeit mit lokalen Handwerkern wurden die alten Schätze wieder sichtbar gemacht, sorgfältig restauriert und mit einem Mobiliar aus zeitlosen Design-Klassikern und fantasievoll verspielten Eigenkreationen kombiniert. Sämtliche Teppiche mit aufwändigem Muster, Wandtäfer, Sofas und andere Möbelstücke stammen aus der Feder von Virginia Maissen und ihrem Team. Die eleganten Trenngitter und Brüstungen mit dekorativen Verzierungen vom einheimischen Kunstschmied.

Für experimentelle Akzente sorgen die Werke von international bekannten Künstlern. In der Walther-Bar erstrahlt die Lichtinstallation «splendurir» (romanisch für «glänzen», «leuchten»), die Künstler Rolf Sachs eigens für das Hotel Walther entworfen hat. Daneben schmücken ausgewählte Aquarelle des italienischen Malers Sandro Fabbri die Wände, und hinter einem in Öl gemaltem Gletscherpanorama versteckt sich ein Bildschirm für gesellige TV-Abende. Die polyvalente Nutzung der Räumlichkeiten war der Eigentümerfamilie ein grosses Anliegen. «Ob Hochzeitsfest, kulturelle Veranstaltung oder Public Viewing – unser Haus soll auch für externe Gäste spannend sein», so Thomas Walther, der das Hotel seit 1997 in dritter Generation zusammen mit seiner Frau Anne-Rose führt.

Die Neugestaltung ist auch ausserhalb des Hotels auf Interesse gestossen, wie die Presseartikel zeigen. So berichtete etwa der Tages Anzeiger, das englische Private Air Magazine sowie das Schweizer Newsportal für Hotellerie, Gastronomie und Tourismus htr über den neuen Look im Hotel Walther.